Katwijks Museum

Katwijker Künstler für kurze Zeit zurück in Katwijk - Neue (Verkaufs-)Ausstellung im Museum Katwijk

Afgelopen (20 November 2012 bis 26 Januar 2013)

Drei in Katwijk geborene und aufgewachsene Künstler, die inzwischen außerhalb wohnen, stellen im Museum Katwijk ihre Werke aus und gehen damit zurück zu ihrem Ursprung.
Es sind Steven Barnhoorn, Willem Moerenhout und Nies Vooijs.
Nach ihrer Ausbildung verließen sie Katwijk, um sich woanders weiter zu entwickeln.

Steven Barnhoorn (1964) bekam seine Ausbildung am NLO in Amsterdam. Er wohnt inzwischen in Assen, wo er als bildender Künstler tätig ist.
Besonders stark ist seine Liebe zur Natur. Als Kind fand man ihn fast täglich in den Dünen und am Strand. Demzufolge entwickelte er eine Leidenschaft fürs Zeichnen, Malen, Vögel beobachten und Tauben züchten.

Willem Moerenhout (1940) genoss seine Ausbildung an der KABK und der Freien Akademie in Den Haag, wo er auch wohnt.
In Katwijk jedoch wurde er nach eigener Aussage künstlerisch geformt. Den freien Raum erfuhr er als groß und klar. Diese Elemente finden sich in seiner Arbeit wieder. Er benutzt klare Farben bei räumlichen Kompositionen. Willem Moerenhout entwarf die Glasmalerei in den Türen der Ichtuskirche.

Nies Vooijs (1952) wurde an der Königlichen Akademie für Bildende Künste und der Freien Akademie in Den Haag ausgebildet. Sie absolvierte auch ein Jahr an der New York Studio School.
Sie lässt sich meistens von Eindrücken des unauffälligen alltäglichen Lebens inspirieren wie Farbe, Form, Schatten, einem Foto oder einem Gedanken. Sie arbeitet improvisierend mit Farben, Formen, Licht und Schatten, Tiefe und Fläche.

Der Katwijker Schriftsteller Robert Haasnoot eröffnet die Ausstellung, die ab dem 20. November 2012 bis zum 26. Januar 2013 zu sehen ist.


Steven Barnhoorn, Jakobsladder


‹ terug
Willem Moerenhout, Buiten de rij
Nies Vooijs, Doek 1a